Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
OGP: Programm für den AvD-Oldtimer-Grand-Prix fixiert
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2018-04-10 20:42:05 - ks
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge

Das Team Automobile Theisen setzt dieses Jahr in Deutschlands ältester Rundstreckenserie einen Opel Astra TCR ein
Ralf Kraus/Volker Strycek starten 2018 im Opel Astra TCR

Am kommenden Samstag steht der Auftakt zur RCN Rundstrecken-Challenge Nürburgring im Rahmen des ADAC-24h-Qualirennens auf dem Programm. Mit von der Partie ist natürlich das Lüdenscheider Team Automobile Theisen. Am Steuer des neuen Opel Astra TCR werden sich die Stammpiloten Ralf Kraus (Köln) und Volker Strycek (Dehrn) abwechseln.

„Der neue Astra ist schon ein echter Hammer“, sagt Ralf Kraus. „Ich bin auf dem Nürburgring schon viele verschiedene Fahrzeuge gefahren. Serienwagen und auch Verbesserte. Aber der Astra TCR ist richtig gut, ein richtiger Rennwagen mit allen Attributen die man braucht, um Spaß zu haben und auch erfolgreich zu sein.“

Der Umstieg vom seriennahen Astra H OPC auf den Astra TCR ist für den 18fachen Klassensieger Ralf Kraus auch eine Herausforderung. „Alles ist anders. Der TCR baut viel mehr Grip auf. Auch das Ansprechverhalten des Motors und das späte Bremsen sind für mich neu. Ich freue mich dennoch darauf, das alles schnell kennenzulernen. Aufgrund unglücklicher Umstände konnte ich leider noch nicht so viele Testkilometer absolvieren.“

Teamkollege Volker Strycek kennt den Astra TCR von diversen Testkilometern auf der Nordschleife und Einsätzen in der VLN. „Kissling Motorsport hat mit Opel zusammen ein phantastisches Breitensportauto entwickelt. Wir wissen, dass in der RCN mehrere TCR-Fahrzeuge an den Start gehen werden und freuen uns natürlich auf spannende Kämpfe und schöne Läufe.“

Teamchef Peter Theisen ist froh, dass die Winterpause endlich zu Ende geht. „Seit November haben wir den TCR in unseren Hallen, arbeiten, schrauben und folieren. Jetzt wird es Zeit, dass wir auch fahren können. Mit Ralf und Volker haben wir zwei sehr gute Piloten, was nicht nur zusammen 41 RCN-Klassensiege belegen.“

Technikchef Thomas Theisen freut sich, dass gleich die ersten beiden Läufe vor großer Zuschauerkulisse stattfinden werden: „Für eine Breitensportserie wie die RCN ist es natürlich sehr schön, sowohl im Rahmen des 24h-Quali-Rennens als auch im Rahmen des 24h-Rennens starten zu dürfen.“





Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken