Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
VLN: Viermal Podium bei VLN 8 für Sorg Rennsport
WRC: Rallye Spanien: Kris Meeke siegt
VLN: Vanthoor und Winkelhock betreten Neu-Land
Eifel Rallye Festival: Save the Date: 19.-21. Juli 2018
VLN: Ein Podium für Securtal Sorg Rennsport
RCN: Das Maximum im Theisen-Astra erreicht
VLN: Land-Motorsport holt ersten Audi-Sieg in 2017
24h Portimao: Max Edelhoff verteidigt Rookie-Titel
24h Portimao: PoLe Racing: Platz drei und Vizemeister
24h Portimao: Scuderia Praha Ferrari wins
PCS: Start-Ziel-Sieg für Porsche-Junior Dennis Olsen
VLN: fruit2Go-BMW erneut auf dem Podest
VLN: Kratz ohne das nötige Quäntchen Glück
Adam Cup: Dramatische Wendungen
VLN Cayman Cup: Mühlner Motorsport marschiert
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2017-04-07 11:41:55 - ks
ERF: Rallye aus sechs Jahrzehnten

Tolle Autos, tausende Fans, maximalen Spaß für alle: Das Eifel Rallye Festival ist der Höhepunkt der Deustchen Rallye-Saison
• Stig Blomqvist: Sieger in sechs Jahrzehnten
• Thierry Neuville: Ich werde eine tolle Show bieten
• Ab sofort: Tickets und Programme bestellbar

Das ADAC Eifel Rallye Festival (20. - 22. Juli 2017) steht in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Motto: 6 Jahrzehnte Rallyesport. In der Rallye-Meile inmitten von Daun und auf den Wertungsprüfungen in der Vulkaneifel präsentieren sich Fahrzeuge und Piloten aus sechs Jahrzehnten. Die frühen 60er Jahre werden beispielsweise dokumentiert durch einen Ford Falcon (Monte Carlo, 64), einen Mercedes 300 SE (Akropolis, 63) oder einen Wartburg 312 (Akropolis, 66). Am anderen Ende der Zeitschiene steht der Hyundai i20 WRC von Thierry Neuville. "Unser Motto ‚6 Jahrzehnte Rallyesport' wird auch beim Welcome-Abend am Donnerstag das zentrale Thema sein", sagt Orga-Leiter Otmar Anschütz (Daun), "aus jedem Jahrzehnt werden wir einen bekannten Teilnehmer vor Ort haben, der über besondere Gegebenheiten berichten und sicherlich auch einige Anekdoten zum Besten geben kann." Die 140 Startplätze für das Festival-Feld sind schon fast alle vergeben. "Uns liegen schon über 120 Nennungen vor", erklärt Reinhard Klein (Köln), der ‚Boss' von Slowly Sideways, und ergänzt. "Was bei den diesjährigen Nennungen deutlich auffällt: Unsere Starter werden immer internationaler."

Cars und Stars aus sechs Jahrzehnten

Die 60er Jahre vertritt der gerade 80 Jahre jung gewordene Schwede Gunnar Palm, der 1963 an der Seite von Erik Carlsson die Rallye Monte-Carlo gewann und anschließend auch mit Hannu Mikkola unterwegs war. Mikkola wurde zwar 1983 Weltmeister, steht beim Eifel Rallye Festival aber für die 70er Jahre. 1974 gewann der Finne zusammen mit dem ebenfalls anwesenden John Davenport im Ford Escort RS1600 beim Heimspiel seinen ersten WM-Lauf. Für die 80er steht Kalle Grundel, der Schwede gewann 1985 im Peugeot 205 T16 die Deutsche Rallye-Meisterschaft. Die 90er werden durch den langjährigen WM-Star, Europa- und zweifachen Deutschen Rallye-Meister Armin Schwarz vertreten, für die erste Dekade des neuen Jahrtausends steht Matthias Kahle, mit sieben Titeln der deutsche Rekord-Meister. Die aktuelle Szene vertritt der amtierende Vize-Weltmeister Thierry Neuville.

Eine ganz besondere Rolle in dieser Aufzählung spielt Stig Blomqvist. Der Weltmeister von 1984 ist der wohl weltweit einzige Pilot, der in allen sechs Jahrzehnten Rallyes gewinnen konnte. Begonnen hat seine einzigartige Erfolgsserie in den 1960er-Jahren mit Siegen in seiner schwedischen Heimat, der letzte Erfolg datiert aus 2015, als er im Porsche 911 die East African Safari Classic Rallye gewann. Die Geschichten und Anekdoten der Zeitzeugen unterlegt Kult-Filmer Helmut Deimel mit seinen gewohnt unterhaltsamen Kurzfilmen im Open-Air-Rallye-Kino in der Rallye-Meile.

Thierry Neuville: Ich werde eine tolle Show bieten

Der amtierende Vize-Weltmeister Thierry Neuville freut sich auf seinen Start beim Festival. Er wird als Vorauswagen im Hyundai i20 WRC das historische Feld anführen. "Ich war schon oft als Zuschauer in Daun, vor allem, wenn Freunde von mir dort am Start waren. Dort herrscht immer eine tolle Atmosphäre und es gibt sehr schöne Zuschauerplätze." Das historische Feld begeistert ihn, die oftmals unwiederbringlichen Unikate werden von ihren Besitzern nicht mit dem letzten Risiko bewegt. Deshalb sagt er schmunzelnd: "Da sind sicherlich nicht die weltbesten Fahrer am Steuer, aber dadurch hat man die Chance, die tollen Autos länger anzuschauen." Besonderes Augenmerk hat Neuville auf die Gruppe-B-Boliden geworfen: "Einige davon würde ich irgendwann gerne einmal selbst fahren dürfen. Vor allem interessiert mich, wie deren Handling im Vergleich zu unseren aktuellen Autos ist."

Der Auftritt des aus St. Vith stammenden Belgiers beginnt am Donnerstag mit dem Shakedown, "da gibt es für Hyundai einige Mitfahren bei mir und ich kann jetzt schon versprechen, ich werde den Fans eine tolle Show bieten." Dazu bietet sich vor allem der Start auf der Hyundai Super Stage am Freitagnachmittag auf Schotter an. Der letzte Auftritt des WM-Piloten ist dann Freitagabend bei der Nachtprüfung in Sarmersbach, bevor er am frühen Samstag aus Termingründen abreist.

Ab sofort: Alle Unterlagen vorab bestellen

Wie gewohnt gibt es alle wichtigen Informationen zum Eifel Rallye Festival im umfangreichen Programmheft. Das Sammlerwerk beinhaltet ausführliche Beschreibungen der einzelnen Wertungsprüfungen, die ausgewiesenen Zuschauerpunkte, alle Übersichtskarten und die Teilnehmerlisten. Alle Fahrzeuge werden dabei in Wort und Bild vorgestellt.

Der Besuch der Rallye-Meile in Daun ist kostenlos, für den Besuch der Wertungsprüfungen gibt es verschiedene Tickets. Die Spanne reicht vom Einzelticket für den Shakedown am Donnerstag in Brück bis hin zum Wochenendticket für alle drei Festival-Tage.
Bis zum 07.07.2017 können Programmhefte und die Wochenendtickets im Rallye-Shop unter http://www.eifel-rallye-festival.de/Rallye-Shop.html bestellt werden. Auch der Versand ins EU-Ausland ist möglich.

Der Eifel Rallye Festival - Fahrplan

Donnerstag, 20.07.2017
15:00 - 19:00 Uhr Shakedown am Mantaloch' in Brück
ab 20:30 Uhr Welcome-Abend in der Rallye-Meile
Open-Air-Rallye-Kino mit Kultfilmer Helmut Deimel

Freitag, 21.07.2017
Ab 08:00 Uhr Fahrzeugabnahme, Rallye-Meile in Daun
11:00 - 12:00 Uhr Autogrammstunde mit vielen Stars
ab 14:20 Uhr Hyundai Super Stage auf Schotter mit Wasserdurchfahrt,
Driftkurve und Sprungkuppe
ab 19.30 Uhr prowin-Zuschauerrundkurs in Sarmersbach bei Nacht mit der ‚Festival Parade' für die besonderen ‚Schätzchen' gleich zu Beginn

Samstag, 22.07.2017
08:30 - 17:00 Uhr Asphaltprüfungen in der Vulkaneifel, dazwischen Rallye-Meile Daun mit vielen Attraktionen
ab 19:00 Uhr Rallye-Party mit Ehrungen und Preisvergabe
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken