Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2017-02-01 13:44:42 - ks
12h Bathurst: Zweiter Auftritt am anderen Ende der Welt

PROsport Performance startet mit zwei Porsche Cayman beim den 12h in Bathurst
PROsport Performance, das Team aus Wiesemscheid, startet 2017 zum zweiten Mal bei den 12h von Bathurst (3.-5. Februar, Australien). Zwei Porsche Cayman PRO4 wurden bereits in Richtung Australien verschifft. Teamchef Chris Esser: „Nachdem wir 2016 dort unser Debüt mit unserem GT4-Porsche gegeben haben, werden wir 2017 zwei unserer erfolgreichen GT4-Autos an den Start bringen. Die GT4-Klasse hat einen enormen Aufschwung erfahren. Insgesamt 8 Fahrzeuge treten diesmal in der Klasse an. Ich hoffe, wir werden in diesem Jahr die Zielflagge sehen.“

Der Mount Panorama Circuit ist ein anspruchsvoller Berg- und Talkurs in Bathurst, New South Wales, Australien. Die Strecke ist 6,213 Kilometer lang und weist einen Höhenunterschied zwischen höchst- und tiefst gelegenem Punkt von 174 Meter und Anstiege mit bis zu 16 Prozent Steigung auf. Der Kurs verläuft über öffentliche Straßen, die für Rennveranstaltungen gesperrt werden. Gestartet wird das Rennen am frühen Sonntagmorgen um 5.45 Uhr (19.45 Uhr deutscher Zeit, Samstag). „Das 12-Stunden-Rennen von Bathurst ist ein absolutes Highlight im internationalen Motorsportkalender“, so Teamchef Esser. Die Atmosphäre rund um die Strecke mit über 200.000 Zuschauern am Rennwochenende ist unvergleichlich. 56 Fahrzeuge wollen an den Start gehen, darunter 34 GT3-Auto. In der GT4-Klasse, in der die Prosport-Porsche fahren, sind 8 Autos gemeldet.

Den ersten Porsche Cayman PRO4 fahren Charles Putman, Charles Espenlaub, Joe Foster und Andy Pilgrim (alle USA). Für den zweiten Cayman PRO4 ist Jörg Viebahn (Deutschland), amtierender GT4-Europameister, als erster Fahrer vorgesehen. Als Partner stehen Max Braams (Niederlande) und Nicolaj Møller Madsen (Dänemark) fest.

Website mit Live-Timing und Livestream: www.bathurst12hour.com.au.
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken