Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2015-08-23 15:51:53 - ks
VLN: Pole und Gesamtsieg für Rowe Racing

Klaus Graf (links) und Christian Hohenadel drückten dem sechsten VLN-Lauf ihren Stempel auf
Rowe Racing beim sechsten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft: Das Wormser Rennteam überzeugte mit einer perfekten Leistung über den gesamten Samstag. Bereits am Vormittag sicherte sich das Duo Klaus Graf und Christian Hohenadel (beide GER) mit einer Zeit von 8:02.804 Minuten die Pole Position. Im anschließenden Rennen über vier Stunden konnte sich der ROWE RACING SLS AMG GT3 mit der Startnummer #7 schnell einen Vorsprung herausfahren und war in der Folge das dominierende Fahrzeug des knapp 160 Fahrzeuge starken Feldes.

Startfahrer Hohenadel verlor in der ersten Kurve nach Rennbeginn zwei Plätze, konnte sich aber schnell wieder an die Spitze setzen. Der ROWE RACING SLS enteilte den Verfolgern im Laufe des Rennens und fuhr einen Vorsprung von 1:11.682 Minuten heraus. Die Boxenstopps verliefen ohne Probleme und der Flügeltürer war perfekt eingestellt. Das Duo Graf/Hohenadel brachte den deutlichen Vorsprung souverän über die Zeit und fuhr als bester von vier SLS AMG GT3 nach 28 Runden als Sieger über die Ziellinie.

Teamchef Hans-Peter Naundorf: „Das war ein rundum gelungenes Wochenende für uns. Nach den zahlreichen guten Leistungen in der letzten Zeit hat uns der Renngott heute endlich wieder aufs Podest gelassen. Heute haben wieder alle im Team bewiesen, was sie können. Klaus hat mit einer fabelhaften Pole Position Runde im Qualifying den Grundstein für den Erfolg gelegt, Christian hat beim Rennstart einmal mehr souverän die brenzligen Situationen gemeistert und kurz vor der Halbzeit das Fahrzeug in Führung übergeben. Mein Team darf heute zurecht feiern, es vollbringt schon die ganze Saison eine sehr gute Leistung. In 14 Tagen gehen wir hier wieder an den Start und wollen unsere Vorjahreserfolge beim 6-Stunden-Rennen verteidigen. Die Generalprobe hat heute ja geklappt.“
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken