Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2015-08-19 15:38:49 - ks
VLN: Lexus erneut mit einem RC F GT3 am Start

Dieses Mal teilen sich Akira Iida und Dominik Farnbacher die Lenkradarbeit
Nach dem sensationellen zweiten Platz des Lexus RC F GT3 beim vergangenen Rennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring startet Farnbacher Racing auch beim nächsten Rennen, dem 38. RCM DMV Grenzlandrennen.

„Nach den tollen Erfolgen bei VLN4 mit den Rängen 10 und 11 und dem Spitzenresultat von Farnbacher Racing bei VLN5, wo wir erstmals Führungskilometer sammeln durften und am Ende den 2. Platz erzielten, haben wir uns die Messlatte selber schon sehr hoch gelegt“, sagt Hannes Gautschi von Lexus Schweiz. „Nach wie vor sind wir am Anfang des Testprogramms unter Rennbedingung. Es zählt vor allem die Zuverlässigkeit aufrecht zu erhalten und wiederum zu versuchen, mit einer möglichst hohen Renngeschwindigkeit eine gute Platzierung zu erreichen.“

Ins Lenkrad greifen für Farnbacher Racing der Japaner Akira Iida und Dominik Farnbacher. „Da mein Bruder Mario in den Staaten im Einsatz ist, werde ich bei diesem Rennen von Akira Iida unterstützt, der die Japanische Super GT Meisterschaft mit einem Lexus RC-F GT3 LM-Corsa fährt“, sagt Dominik Farnbacher. Akira fuhr als Entwicklungs- und Führungsfahrer bereits im Lexus LF-A viel auf dem Nürburgring und spielt auch in der Entwicklung des neuen GT3-Fahrzeuges eine tragende Rolle. Wir freuen wir uns auf seine Aussagen zu unserem Auto, schließlich kennt Akira alle drei RC-F GT3 Entwicklungsfahrzeuge und kann diese miteinander vergleichen.“

Der zweite Lexus RC F GT3 von Emil Frey / Ring Racing wird bei VLN6 nicht an den Start gehen. Das Fahrzeug wurde im Zeittraining zu VLN5 in einen Unfall verwickelt und war in der Kürze der Zeit nicht zu reparieren. Bis VLN7 wird der GT3-Rennwagen fertiggestellt, davor erfolgt eine zusätzliche Testfahrt, um alle Funktionen zu überprüfen.

Das 38. RCM DMV Grenzlandrennen findet am 22. August auf der Nürburgring-Nordschleife statt. Von 08:30 bis 10:00 Uhr wird das Zeittraining abgehalten, das Rennen über eine Distanz von vier Stunden startet um 12:00 Uhr.


Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken