Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24h Dubai: PoLe Racing startet mit Platz fünf
24h Dubai: Sorg Rennsport stellt den besten BMW M4 GT4
Div.: Porsche trauert um Dan Gurney
24h Dubai: Erfolgreicher Saisonstart für Bonk Motorsport
24h Dubai: Zweiter Platz für Manthey-Racing
Dakar: Peugeot-Doppelführung zum Ruhetag
Dakar: Tagessieg für Peugeot, Aus für Loeb/Elena
OGP: Termin für den AvD-Oldtimer-Grand-Prix steht fest
RCN: Kraus/Strycek starten im Opel Astra TCR
RAC Rally: Second McCormack win after 2012
WEC: Porsche-GT-Piloten Zweite in der Weltmeisterschaft
DRyM&Masters: Der Kalender 2018 steht fest
24h Austin: Nächster Titelgewinn für Max Edelhoff
24h Austin: Starker zweiter Platz im BMW M235i Cup
24h Austin: Klassensieg und Vizetitel für PoLe Racing Team
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2014-08-02 23:16:00 - ks
VLN: Rowe Racing auf dem Siegerpodium

Michael Zehe und Jan Seyffarth lenkten den Rowe Racing-SLS auf den hervorragenden dritten Gesamtrang
ROWE RACING ist mit einem Top-Ergebnis in die zweite Saisonhälfte der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring gestartet: Platz drei für Michael Zehe (Flörsheim-Dalsheim) und Jan Seyffarth (Querfurt) beim sechsten Saisonlauf. Das Wormser Rennteam, das beim 37. RCM DMV Grenzlandrennen mit einem SLS AMG GT3 angetreten war, kann damit sein bestes VLN-Resultat der Saison 2014 für sich verbuchen.

Bereits beim Qualifying am Vormittag gehörte der ROWE RACING Flügeltürer mit der Nummer 6 zu den schnellsten Fahrzeugen auf der Nürburgring-Nordschleife: Jan Seyffarth sorgte mit einer Runde von 8:11.812 Minuten für den neunten Startplatz. Im Rennen behauptete sich dann Startfahrer Michael Zehe mit einer souveränen Vorstellung im Bereich der Top-Ten.

Auch der Fahrerwechsel zu Jan Seyffarth klappte planmäßig. Der 28-Jährige machte in der Folge weiter Druck und konnte den ROWE RACING Flügeltürer mit einer engagierten Fahrt bis an die vierte Position nach vorne führen. In der spannenden Schlussphase profitierte das Duo schließlich noch vom Ausfall eines Konkurrenten, so dass Michael Zehe nach vier Rennstunden den dritten Gesamtrang sicherstellen konnte.

ROWE RACING Teamchef Hans-Peter Naundorf: "Nach unserem dritten Platz vom 24-Stunden-Rennen vor ein paar Wochen, haben wir es heute auf der Nürburgring-Nordschleife erneut aufs Podium geschafft. Das ist ein sehr guter Auftakt für die zweite Saisonhälfe. Ich freue mich vor allem für Michael und Jan, die hinterm Steuer einen perfekten Job abgeliefert haben. Michael hat sich beim Start nicht von der Hektik an der Spitze anstecken lassen. In der Folge war das Rennen zum Glück sehr fair. Jan konnte dann seine Klasse zeigen und Michael das Podium nach Hause fahren. So kann es weitergehen."

Der nächste VLN-Einsatz steht für ROWE RACING in drei Wochen auf dem Programm. Das Opel 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen findet am 23. August 2014 statt.
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken