Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
ERF: Sechs Motoren, drei Starts, zwei Autos und ein Fahrer
24h: Mathol: Starke Vorstellung in der Eifel
24h: SP7-Klassensieg für PROsport
24h: Bonk Motorsport verpasste Klassensieg knapp
24h: Zwei Klassensiege für Sorg beim Saisonhöhepunkt
24h: Torsten Kratz feierte zwei Klassensiege in einem Rennen
24h: Manthey-Porsche feiert Rekordsieg Nummer sechs
RCN: Gesamtsieg für Ralf Kraus und Volker Strycek
24h: Laurens Vanthoor holt Pole Position für Manthey
24h: 43 Porsche beim größten deutschen Automobilrennen
24h: Traumpaar auf der Nürburgring Nordschleife
Rallye Masters: Markus Drüge übernimmt Führung
DRyM: Dinkel gewinnt Rallye-Länderduell gegen Niederlande
24h: Dunlop auf Mission Titelverteidigung
24h: Größtes Festival des Jahres
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2001-04-27 01:52:07 - spmm
24h: Mola Adebisi im Interview

(c) SP Motorsport Media
Mola Adebisi startet für RED Motorsport
Beim dritten Rennen zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring gab Mola Adebisi seinen Renndebüt. Der bekannte VIVA-Moderator startete zusammen mit Smudo von der Hip Hop Combo "Die Fantastischen Vier", Michael Schüter und Detlev Saat. Als Fahrzeug kam, mit Ausblick auf das bevorstehende 24h-Rennen, ein Lotus Elise von RED Motorsport zum Einsatz. Leider fiel das Team rund um Mola und Smudo nach einem Antriebswellenschaden aus. Ob ein weiterer Testeinsatz vor dem 24h-Rennen geplant ist, steht derzeit nicht fest.

Wie kommt ein VIVA-Moderator zum Motorsport?
Es war schon ein großer Kindheitstraum von mir Rennfahrer zu werden. Nun kann ich diesen endlich verwirklichen. Ich habe 1998 die internationale C-Lizenz gemacht und bin seit dem schon ein paar Gleichmäßigkeitsprüfungen auf der Nordschleife gefahren.

War der Einsatz bei der Langstreckenmeisterschaft ein einmaliger Ausflug, oder wird man dich in Zukunft öfters am Ring sehen?
Das war zum Glück nicht nur ein Gasteinsatz. Ich fahre hier zusammen mit Smudo, Michael Schüter und Detlev Saat beim Team RED Motorsport. Eigentlich war das Rennen der Roll-out unseres Autos für das diesjährige 24h Rennen.

Was ist euer Ziel für das 24h Rennen?
Das Auto lief sehr gut, wir hatten keine Probleme. Wir rechnen uns einen Platz unter den ersten Drei in der Klasse aus und spekulieren auf einen Klassensieg.

Wer ist denn von euch der Schnellste?
Also, eigentlich sind wir alle fast gleich schnell. Ich habe das Auto am vergangenen Samstag zum ersten Mal bewegt und bin im Training zwei Runden gefahren. Danach war ich Schnellster, allerdings nur durch die Unterstützung und die Tipps von Smudo. Er hat mehr Erfahrungen im Motorsport und auf der Nordschleife. Daher steht er mir mit Rat und Tat zur Seite, sonst würde ich mich wahrscheinlich nicht so gut zurechtfinden.

Wie kommst du denn mit dem Elise zurecht?
Ich habe bis vor zwei Wochen privat einen Lotus Elise gefahren und habe schon einige Runden auf der Nordschleife hinter mir. Auch mit dem Motorrad. Der größte Vorteil aber ist, das ich mit dem Auto schon sehr vertraut bin. Man fährt den Wagen wie ein Kart. Ich brauche also nur noch gegen die Zeit kämpfen und muss nicht noch gegen den Wagen kämpfen.

Interview: Sascha Pick, Quelle: spmm.de


Verwandte News:
Mola und Smudo - Da ist Musik drin

Am Start sind Profis, Promis und Privatiers

Dunlop unterstützt spektakuläres Honda-NSX-Projekt
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken