Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
DRyM: Internationale Top-Talente im Opel Rallye Cup 2018
Div.: Jaguar setzt die Produktion des D-Type fort
VLN/24h: Das HARIBO RACING TEAM sagt Tschüss!
GT Masters: 2018 mit vollem Feld
12h Bathurst: Audi Sport Team WRT feiert Premieren-Sieg
DRyM: Peugeot startet mit Marijan Griebel/Alex Rath
24h Dubai: PoLe Racing startet mit Platz fünf
24h Dubai: Sorg Rennsport stellt den besten BMW M4 GT4
Div.: Porsche trauert um Dan Gurney
24h Dubai: Erfolgreicher Saisonstart für Bonk Motorsport
24h Dubai: Zweiter Platz für Manthey-Racing
Dakar: Peugeot-Doppelführung zum Ruhetag
Dakar: Tagessieg für Peugeot, Aus für Loeb/Elena
OGP: Termin für den AvD-Oldtimer-Grand-Prix steht fest
RCN: Kraus/Strycek starten im Opel Astra TCR
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2001-04-21 19:24:28 - ks
F3: Stimmen nach Rennen

(c) ts photo
Das Feld setzt sich zum ersten Start der Saison in Bewegung
Frank Diefenbacher: Das war ein wirklich starkes Rennen. Gary Paffet hat zumindest in den ersten Runden stark gepusht. Doch als ich mich dann auf die nasse Strecke eingeschossen hatte, konnte ich den Vorsprung relativ leicht ausbauen. Mein Auto hatte eine richtig gute Regenabstimmung. Als ich sah, dass Gary immer mehr abfällt, habe ich vom Sieg geträumt.

Tony Schmidt: Ich bin happy. Am Start haben meine Räder etwas zu viel durchgedreht. Doch dies konnte ich dann auf den ersten Metern wieder ausgleichen.

Gary Paffet: Ich hatte einen wirklich guten Start, kam vom fünften auf den zweiten Platz – und das schon vor der ersten Kurve. Frank Diefenbacher konnte ich dann nur in den ersten Runden halbwegs folgen. Er war einfach zu stark. Ich hatte vor allem Probleme, als die Strecke leicht abtrocknete, offensichtlich hatte er da das bessere Set-up. Ich bin trotzdem richtig glücklich, mein Auto war nahezu perfekt. Dass ich bei meinem ersten Rennen in Deutschland gleich auf dem Podest landen würde, hätte ich nicht gedacht.

Tom van Bavel: Ich bin dieses Auto nie im Regen gefahren.

Markus Winkelhock: Beim Start konnte ich einige Plätze gewinnen. Leider hat mein Auto ab Rennmitte vor allem auf der Hinterachse abgebaut, die Reifen waren richtig schwammig.

Zsolt Baumgartner: Ich konnte mich Platz um Platz nach vorne arbeiten. Mein Team hat das Auto nach dem fürchterlichen Crash im Training wieder optimal aufgebaut.

Pierre Kaffer: Mein erstes Rennen in der Saison habe ich mir anders vorgestellt. Hauptsache sind jedoch die Punkte, verbessern werde ich mich bestimmt noch.

Andrew Kirkaldy: Ich habe schon beim Start meinen Frontflügel verbogen. Danach hat mein Auto schlimm untersteuert, ich habe mich sogar gedreht.

Joao Paulo de Oliveira: Es ist ärgerlich. Mein Auto hat sich nicht gut angefühlt. Ich hatte viele Probleme, vor allem mit Übersteuern. Daraus resultierte auch mein Dreher.

Kimmo Liimatainen: Was soll ich sagen? Es war mein erstes Formel-3-Rennen überhaupt, deshalb bin ich auch mit dem zwölften Platz zufrieden. Ich hatte eine Menge Mühe, überhaupt auf der Strecke zu bleiben – dies ist mir doch gut gelungen.

Björn Wirdheim: Nach einem schlechten Training habe ich mich auf das Regenrennen gefreut. Ich mag diese Bedingungen und bin mit dem zehnten Platz zufrieden, doch richtig happy bin ich nicht.

Stefan Mücke: Die Jungs haben mein Auto erst in der letzten Minute wieder aufbauen können. Leider ging ab der fünften Runde nichts mehr. Ich hatte ein Problem an der Hinterachse. Die Reifen haben sich immer mehr aufgelöst.
Marco du Pau: Ich hatte plötzlich keine Motorleistung mehr.

Raffaele Giammaria: Ich habe in der ersten Ecke jemanden berührt und bin auf den letzten Platz zurück gefallen.

Marc Caldonazzi: Ich hab’ nichts anderes gemacht als nur fahren. Das Auto hat sich super angefühlt.

Norbert Siedler: Ich habe den Motor beim Start abgewürgt, danach habe ich mich auch noch gedreht.

Sven Heidfeld: Ein Problem mit der Elektronik. Zuerst hatte ich Zündaussetzer, dann ist der Motor ganz abgestorben.


Verwandte News:
Opel peilt 150. Sieg an
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken