Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
DRyM: Internationale Top-Talente im Opel Rallye Cup 2018
Div.: Jaguar setzt die Produktion des D-Type fort
VLN/24h: Das HARIBO RACING TEAM sagt Tschüss!
GT Masters: 2018 mit vollem Feld
12h Bathurst: Audi Sport Team WRT feiert Premieren-Sieg
DRyM: Peugeot startet mit Marijan Griebel/Alex Rath
24h Dubai: PoLe Racing startet mit Platz fünf
24h Dubai: Sorg Rennsport stellt den besten BMW M4 GT4
Div.: Porsche trauert um Dan Gurney
24h Dubai: Erfolgreicher Saisonstart für Bonk Motorsport
24h Dubai: Zweiter Platz für Manthey-Racing
Dakar: Peugeot-Doppelführung zum Ruhetag
Dakar: Tagessieg für Peugeot, Aus für Loeb/Elena
OGP: Termin für den AvD-Oldtimer-Grand-Prix steht fest
RCN: Kraus/Strycek starten im Opel Astra TCR
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2001-04-20 19:24:14 - ks
DTM: Premierenfieber beim DTM-Auftakt

(c) ks design
Leuchtend: Bartels mit neuem Design
Gleich mehrere Premieren werden am Wochenende anlässlich des ersten Laufs der DTM 2001 gefeiert. Die Tourenwagenserie präsentiert sich mit neuem Rennformat, das kompakt und kurzweilig gestaltet ist, die Zuschauer an der Rennstrecke sitzen mit dem neuen "Fan-TV" in der ersten Reihe, DTM-Partner ARD überträgt zwei Stunden live – und Klaus Ludwig greift erstmals von seinem neuen Arbeitsplatz ins Renngeschehen ein: Der dreifache DTM-Champion ist nun als Experte von ARD und ZDF, die sich in der Berichterstattung abwechseln, und bei der ARD auch als Co-Kommentator des Rennens aktiv.
"Es macht mich stolz, für beide Sender zu arbeiten und ich finde es super, so der DTM treu bleiben zu können", sagt Ludwig, der als Gesamtdritter Ende 2000 den Rennhelm an den Nagel hängte. "Ich betrete damit Neuland und freue mich sehr auf diese andere Art von Herausforderung. Dass ich hochmotiviert bin, versteht sich von selbst." Ludwig unterstützt ARD-Live-Kommentator HG Müller, einen langjährigen Experten der Motorsport-Berichterstattung, und er trifft auf eine gute alte Bekannte: Ellen Lohr, die einzige Frau, die je ein DTM-Rennen gewann, hat sich schon 2000 als Renn- und Technik-Expertin der ARD einen guten Namen gemacht.
Neu ist auch die Live-Übertragung des Zeittrainings. Hier machen sich die Dritten der ARD stark. Der Hessische, der Westdeutsche und der Norddeutsche Rundfunk sind am 21. April von 13 bis 14 Uhr dabei, es kommentiert Frank Klaas. Weitere Dritte bringen Zusammenfassungen in ihren Sportsendungen. Von 17.30 bis 18 Uhr wird die ARD-Sportschau live aus dem Motor Sport Museum in Hockenheim übertragen. Das ZDF wird im Sportstudio am Samstag Abend und in der Sportreportage am Sonntag von der DTM berichten.
Das 22köpfige DTM-Fahrerfeld des Jahrgangs 2001 ist hochkarätig und gut gemischt, mit elf Meistern aus acht Nationen, mit acht Neuzugängen und sieben Youngstern. Mit vier Abt-Audi TT-R tritt Abt Sportsline an, Opel schickt acht Opel Astra V8 Coupé ins Rennen, Mercedes zehn Mercedes-Benz CLK – drei Marken mit Siegambitionen.
Flankiert wird der Saisonauftakt von zahlreichen Prominenten aus Sport und Show-Business. Etwa mit der Paris-Dakar-Siegerin Jutta Kleinschmidt, die am Sonntag als Beifahrerin im schnellsten Chauffeurswagen der Welt Platz nehmen darf – im McLaren-Mercedes-F1-Zweisitzer, der von DTM-Pilot Darren Turner gesteuert wird, dem ehemaligen Weltklasse-Hochspringer Carlo Tränhardt, Schauspieler Elmar Wepper oder Pierre Gässler von der Popgruppe Roxette.


Verwandte News:
Winkelhock: "Jetzt zählt nur noch Vollgas"

Testprogramm erfolgreich abgeschlossen
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken