Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
ERF: Sechs Motoren, drei Starts, zwei Autos und ein Fahrer
24h: Mathol: Starke Vorstellung in der Eifel
24h: SP7-Klassensieg für PROsport
24h: Bonk Motorsport verpasste Klassensieg knapp
24h: Zwei Klassensiege für Sorg beim Saisonhöhepunkt
24h: Torsten Kratz feierte zwei Klassensiege in einem Rennen
24h: Manthey-Porsche feiert Rekordsieg Nummer sechs
RCN: Gesamtsieg für Ralf Kraus und Volker Strycek
24h: Laurens Vanthoor holt Pole Position für Manthey
24h: 43 Porsche beim größten deutschen Automobilrennen
24h: Traumpaar auf der Nürburgring Nordschleife
Rallye Masters: Markus Drüge übernimmt Führung
DRyM: Dinkel gewinnt Rallye-Länderduell gegen Niederlande
24h: Dunlop auf Mission Titelverteidigung
24h: Größtes Festival des Jahres
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2001-04-12 17:31:24 - ks
Top10: Fahrspaß mit dem Kultauto

Die New Beetle von Teams und VW Händlern eingesetzt
Der von Volkswagen Racing 1999 ins Leben gerufene VW New Beetle Cup steht auch in seiner dritten Saison für hohen Fahrspaß, gepaart mit einem Maximum an Sicherheit. Ein überarbeitetes Reglement bietet den Teilnehmern im Jahr 2001 eine noch attraktivere Bühne, auf der sie ihre Fahrkünste unter Beweis stellen können. In dieser Saison sollen die Fahrzeuge – anders als in den Vorjahren – von Teams in Zusammenarbeit mit VW-Händlern eingesetzt werden. Die Vorbereitung der Cup-Autos für die insgesamt acht Läufe im Rahmen der Beru Top 10 liegt damit komplett in den Händen dieser Händler, die eine Patenschaft mit den Teams und jeweiligen Fahrern eingehen.
Die technischen Kommissare von Volkswagen Racing werden mit Argusaugen darüber wachen, dass alle New-Beetle-Cup-Fahrzeuge auf dem gleichen Stand sind und nur die fahrerischen Fähigkeiten entscheiden – neben der genauen Abstimmungsarbeit der Techniker in den Teamzelten. Zu dem prall gefüllten Starterfeld werden sich im Jahr 2001 die drei Lupo-Cup-Erstplatzierten des vergangenen Jahres, Björn-Felix Hansen, Tim Mende und Thomas Henkel, gesellen, die in den Genuss der Rookie-Förderung von ADAC und Volkswagen Racing kommen. Außerdem wird auch in dieser Saison wieder ein VIP-Fahrzeug mit wechselnden Prominenten eingesetzt.
Die New-Beetle-Cup-Fahrzeuge verfügen über solide Renntechnik. Neben dem 204 PS starken Motor mit sportlichem Sechs-Gang-Getriebe sorgt das Bilstein-H&R-Fahrwerk für höchste Ansprüche an die Fahrer. Ferner geben die vielfältigen Sicherheitseinrichtungen ein Maximum an Schutz. Die New-Beetle-Cup-Version verfügt über einen Airbag, Überrollkäfig, Feuerlöschanlage, 6-Punkt-Sicherheitsgurt, Renn-ABS und Seitenaufprallschutz. Bei einem Kaufpreis von 25.500,– Euro bietet der New Beetle somit ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Mehr als 125.000.– Euro Preisgeld werden an die Teilnehmer am Gesamt-Cup im Jahr 2001 ausgeschüttet.


Verwandte News:
Talentsuche - Bilstein Tourenwagen Cup

Geschäftsführung erweitert
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken