Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
DRyM: Internationale Top-Talente im Opel Rallye Cup 2018
Div.: Jaguar setzt die Produktion des D-Type fort
VLN/24h: Das HARIBO RACING TEAM sagt Tschüss!
GT Masters: 2018 mit vollem Feld
12h Bathurst: Audi Sport Team WRT feiert Premieren-Sieg
DRyM: Peugeot startet mit Marijan Griebel/Alex Rath
24h Dubai: PoLe Racing startet mit Platz fünf
24h Dubai: Sorg Rennsport stellt den besten BMW M4 GT4
Div.: Porsche trauert um Dan Gurney
24h Dubai: Erfolgreicher Saisonstart für Bonk Motorsport
24h Dubai: Zweiter Platz für Manthey-Racing
Dakar: Peugeot-Doppelführung zum Ruhetag
Dakar: Tagessieg für Peugeot, Aus für Loeb/Elena
OGP: Termin für den AvD-Oldtimer-Grand-Prix steht fest
RCN: Kraus/Strycek starten im Opel Astra TCR
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2001-04-09 18:22:03 - ks
Nascar: Jarrett feiert dritten Saisonsieg

Jarret im UPS Fahrzeug
Dale Jarrett heißt der Gewinner der Virginia 5000. Dabei profitierte der Ford Pilot erneut von seiner einzigartigen Boxenstrategie und gewann vor Ricky Rudd und Jeff Burton das Rennen über 530 Runden auf dem Martinsville Speedway. 88 Runden vor dem Fallen der Zielflagge lag Jarrett mit Handlingproblemen auf Position fünf. Nachdem sich Mike Wallace in Turn drei gedreht hatte, folgte die letzte von insgesamt zwölf Gelbphasen. Während die Spitzenreiter das Rennen hinter dem Safety Car fortsetzten, steuerte der 45-jährige seine Box an, um vier neue Reifen in Empfang zu nehmen. Als 75 Runden vor Ende das Rennen neu gestartet wurde, begann Jarrett seine Aufholjagd von Rang zwölf aus.
Sieben Runden vor Rennende war dann Jarretts Teamkollege Ricky Rudd fällig, der zu diesem Zeitpunkt das Rennen anführte. Der Tabellenführer gewann so seinen ersten Lauf auf dem Halb-Meilen-Oval in Martinsville, nach dreißig vergeblichen Versuchen.
"Ich bin schon oft hier gewesen und ich freue mich zu gewinnen", äußerte sich Jarrett nach dem Rennen "Es war der entscheidende Zug von Todd Parrot, mich zum Reifenwechsel an die Box zu holen." Trotz der ganzen Freude über den Sieg zeigt sich der Ford Pilot als Teamplayer: "Ich habe es gehasst, Ricky die Spitze abzunehmen. Ich weis, dass er einen Sieg braucht."
Auf die Situation in der Tabelle hatte das Rennen in Martinsville eine große Bedeutung. Jarrett konnte sich mit 123 Punkten Vorsprung weiter von dem Zweiten Jeff Gordon absetzen, der größte Punktevorsprung der laufenden Saison. Der achte Lauf der 2001-er Nascar Saison sah insgesamt siebzehn Führungswechsel zwischen elf Piloten. Die meiste Führungsarbeit leistete Jeff Burton, der ganze 128 Runden an der Spitze lag.

Die Top10: 1. Dale Jarrett, 2. Ricky Rudd, 3. Jeff Burton, 4.Bobby Hamilton, 5. Sterling Marlin, 6. Matt Kenseth, 7.Tony Stewart, 8. Bobby Labonte, 9. Jimmy Spencer, 10. Jerry Nadeau


Verwandte News:
Jarrett feiert zweiten Saisonsieg

Harvick gewinnt im Photofinish gegen Gordon

Jeff Gordon siegt in Las Vegas
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken