Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
RCN: Kraus/Strycek starten im Opel Astra TCR
RAC Rally: Second McCormack win after 2012
WEC: Porsche-GT-Piloten Zweite in der Weltmeisterschaft
DRyM&Masters: Der Kalender 2018 steht fest
24h Austin: Nächster Titelgewinn für Max Edelhoff
24h Austin: Starker zweiter Platz im BMW M235i Cup
24h Austin: Klassensieg und Vizetitel für PoLe Racing Team
RKA: Georg Berlandy macht das Dutzend voll
RKA Gold-Cup: Erster Sieg für Dirk Krüger
VLN: Terminkalender 2018 steht
RKA: Berlandy/Schmitt mit Startnummer 1
VLN: Am Ende fehlte das Quäntchen Glück bei Sorg
VLN: Torsten Kratz mit seinem erfolgreichsten Jahr
VLN: Michael Schrey feiert die Titelverteidigung
Rallye Masters: Max Schumann gewinnt
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2011-11-24 23:11:31 - ks
WRC: Sébastien Ogier wird erster Werkspilot bei Volkswagen

Sind ab sofort VW-Werksfahrer: Sebastian Ogier und Beifahrer Julien Ingrassia
Sébastien Ogier heißt der erste offizielle Volkswagen Pilot für die FIA-Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Der 27-jährige Franzose unterschrieb im Beisein von Volkswagen Vorstand Dr. Ulrich Hackenberg seinen Vertrag und wechselt mit sofortiger Wirkung zusammen mit seinem Co-Piloten Julien Ingrassia (31) zur Mannschaft von Volkswagen Motorsport. Der WM-Dritte von 2011 wird dort die Entwicklung des Polo R WRC für den Einstieg von Volkswagen in die Rallye-Weltmeisterschaft ab 2013 maßgeblich mitgestalten.

„Volkswagen ist die Nummer eins in Europa und bald in der Welt“, so ein strahlender Sébastien Ogier bei seiner Ankunft in Hannover. „Ich bin sicher, dass sie mit dem Ziel antreten, in der Rallye-WM den Titel zu holen. Und ich freue mich, von Beginn an dabei zu sein.“ Und Co-Pilot Julien Ingrassia betont selbstbewusst: „Wir freuen uns auf ein Team mit Kampfgeist und Siegeswillen. Alles ist möglich!“

„Dass Sébastien Ogier und Julien Ingrassia zu uns kommen, freut mich sehr“, sagt Dr. Ulrich Hackenberg, Volkswagen Markenvorstand für den Geschäftsbereich Entwicklung. „Die beiden sind zwei wichtige Puzzle-Stücke auf dem Weg zu einem erfolgreichen Team in der Rallye-Weltmeisterschaft. Es ist auch ein Vertrauensbeweis für unsere Mannschaft, wenn sich ein so starkes Gespann für ein in der Rallye-WM neues, sich im Aufbau befindendes Team entscheidet.“ Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen ergänzt: „Wir sind stolz, dass sich ein so erfolgreiches und schnelles Duo wie Sébastien Ogier und sein Beifahrer Julien Ingrassia für Volkswagen entschieden hat. Es wird unser Team noch mehr antreiben, beiden möglichst schnell einen konkurrenzfähigen Polo R WRC bieten zu können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und hoffen auf viele Siege und Titel in der Zukunft.“





Exklusiver Video-Beitrag der Fahrervorstellung Ogier:
www.youtube.com/myvolkswagen

Der rechtefreie Video-Beitrag (Deutsch, Englisch, unkommentiert) steht zum Download bereit unter:
www.volkswagen-motorsport.info/wrc

Login: volkswagen
Passwort: driver
Hochauflösendes TV-Material kann nach einmaliger und kostenfreier Registrierung auf www.wige-footage-center.tv redaktionell rechtefrei verwendet werden.






In die Vertragsverhandlungen war auch Rallye-Legende Carlos Sainz involviert, der als kompetenter Berater des Volkswagen Teams an der erfolgreichen Umsetzung des Projekts WRC 2013 maßgeblich beteiligt ist. „Für mich ist Sébastien einer der drei besten Fahrer der Welt“, lobt der zweifache Rallye-Weltmeister (1990, 1992) und Dakar-Sieger von 2010. Der Franzose, Junioren-Weltmeister 2008 und Dritter der WM 2011, gilt unter Experten als der kommende Weltmeister. In der zurückliegenden Saison gewann er fünf Rallyes und damit genauso viele wie der aktuelle Weltmeister Sébastien Loeb. 2010 in Portugal stand Ogier zum ersten Mal ganz oben auf dem Podest; insgesamt war er bisher bei sieben WM-Läufen erfolgreich.

Seinen ersten Einsatz als Volkswagen Werksfahrer wird Ogier beim Race of Champions in Düsseldorf am 3. und 4. Dezember absolvieren. Dann auch im Duell gegen den anderen „Super-Seb“ aus der Formel 1.





Steckbrief Sébastien Ogier:
Geboren: 17. Dezember 1983 in Gap, Hautes Alpes (Frankreich)
Größe: 1,81 m
Gewicht: 75 kg
Beruf: Diplomierter Skilehrer

Erfolge:
2008 Junioren-Weltmeister
2010 Erster Sieg bei der Rallye Portugal
45 Rallyes, 7 Siege, 14 Podiumsplätze


Steckbrief Julien Ingrassia:
Geboren: 26. November 1979 in Aix-en-Provence (Frankreich)
Größe: 1,83 m
Gewicht: 72 kg
Beruf: Kaufmann

Erfolge:
2008 Junioren-Weltmeister
2010 Erster Sieg bei der Rallye Portugal
45 Rallyes, 7 Siege, 14 Podiumsplätze


Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken