Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
DRyM: Internationale Top-Talente im Opel Rallye Cup 2018
Div.: Jaguar setzt die Produktion des D-Type fort
VLN/24h: Das HARIBO RACING TEAM sagt Tschüss!
GT Masters: 2018 mit vollem Feld
12h Bathurst: Audi Sport Team WRT feiert Premieren-Sieg
DRyM: Peugeot startet mit Marijan Griebel/Alex Rath
24h Dubai: PoLe Racing startet mit Platz fünf
24h Dubai: Sorg Rennsport stellt den besten BMW M4 GT4
Div.: Porsche trauert um Dan Gurney
24h Dubai: Erfolgreicher Saisonstart für Bonk Motorsport
24h Dubai: Zweiter Platz für Manthey-Racing
Dakar: Peugeot-Doppelführung zum Ruhetag
Dakar: Tagessieg für Peugeot, Aus für Loeb/Elena
OGP: Termin für den AvD-Oldtimer-Grand-Prix steht fest
RCN: Kraus/Strycek starten im Opel Astra TCR
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2007-08-31 20:22:10 - ks
Formel 3 Euro Serie: Premiere für Hülkenberg: Erste Pole Position

Zum ersten Mal in der Formel 3 Euro Serie auf Pole: Nico Hülkenberg
Nico Hülkenberg (ASM Formule 3, 1:22,911 min) sicherte sich die erste Pole Position seiner Karriere in der Formel 3 Euro Serie. Auf der 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung des Nürburgrings war der Sieger des „Masters of Formula 3“ 0,277 Sekunden schneller als Edoardo Piscopo (Mücke Motorsport, 1:23,188 min). Von Startplatz drei geht am Samstag der 18-jährige Schweizer Sébastien Buemi (Mücke Motorsport, 1:23,308 min) ins 13. Saisonrennen der Formel 3 Euro Serie. Maximilian Götz (R.C. Motorsport, 1:23,885 min) fuhr beim Debüt des neuen Volkswagen-Motors in der Formel 3 Euro Serie die achtschnellste Rundenzeit.

Hülkenberg dominierte das gesamte Qualifying und lag fast ununterbrochen vorne. Sein Teamkollege Romain Grosjean (ASM Formule 3, 1:23,362 min), der als Tabellenführer in die Eifel gekommen ist, belegt Startplatz fünf hinter dem Briten James Jakes (Manor Motorsport, 1:23,326 min) und vor dem überraschend starken Russen Sergey Afanasiev (HBR Motorsport, 1:23,551 min).

Nico Hülkenberg (ASM Formule 3): „Super, meine erste Pole Position in der Formel 3 Euro Serie. Das Qualifying hat richtig Spaß gemacht. Nun will ich die erste Startposition morgen auch in ein gutes Rennergebnis ummünzen.“

Edoardo Piscopo (Mücke Motorsport): „Ich bin wirklich glücklich über meinen zweiten Platz. Seit Zolder fühle ich mich richtig wohl im Auto und es läuft immer besser. Nun hoffe ich, dass ich im Rennen am Samstag meine ersten Punkte holen werde.“

Sébastien Buemi (Mücke Motorsport): „Es war zu kalt und ich hatte Probleme, die Reifen auf die richtige Betriebstemperatur zu bringen. Wichtig ist, dass ich das Rennen morgen vor Romain Grosjean beende. Denn dann würde ich in der Gesamtwertung einige Punkte auf ihn aufholen.“


Verwandte News:
Wichtigstes Formel-3-Rennen Europas erstmals in Zolder

Hülkenberg schwimmt durch den Regen von Zandvoort
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken