Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2005-10-28 12:19:43 - ks
VLN: Zweiter Versuch: Alles, nur bitte keinen Schnee!

Beim zweiten Anlauf sollte es klappen: Das DMV 4-Stunden-Rennen
Wir haben es ja immer gewusst: Petrus ist ein großer Freund der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Die Wettervorhersage für den Nachholtermin des 30. DMV 4-Stunden Rennens ist positiv. Zwar können wir an dieser Stelle keinen strahlenden Sonnenschein garantieren, aber die typischen Wetterkapriolen der Eifel sollten am 5. November 2005 ausbleiben. Als zweiter Lauf des Jahres angesetzt, musste das Rennen der Renngemeinschaft Düren im April noch abgesagt werden. Von Freitag auf Samstag hatte sich die „Grüne Hölle“ über Nacht in eine Winterlandschaft verwandelt.

Nach dem neunten Lauf steht die Meisterin der Saison 2005 bereits fest: Claudia Hürtgen. Mit ihrem siebten Klassensieg im BMW 320i des Schubert-Teams übernahm die Aachenerin uneinholbar die Führung. Offen sind die beiden Spezialwertungen VLN-Serienwagen und VLN-Junior-Trophäe. Die Junioren-Wertung führt Holger Pohlen (Geilenkirchen) an. Ihm auf den Versen ist Benjamin Koske (Büttelborn), der zusammen mit Vorjahreschampion René Wolff (Köln) auch Platz zwei bei den VLN-Serienwagen innehat. Hier liegen Rolf Derscheid (Much) und Werner Schlehecker (Rösrath) an der Tabellenspitze.

Auch die Markenpokale innerhalb der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring sind ebenfalls noch nicht entschieden. Norbert Bermes (Willich), Harald Thönnes (Mülheim-Kärlich) und Marcel Engels (Willich) führen den Honda Civic Type-R Cup an, Andreas Mäder (Großkugel) und Reinhold Renger (Rothenburg) haben in der Honda S2000 Cup-Wertung die Nase vorne.

Das Saisonfinale von Europas beliebtester Breitensportrennserie verspricht Spannung, denn im Starterfeld ist für jede Menge Zündstoff gesorgt. Unser bescheidener Wunsch für den zehnten und letzten Lauf des Jahres: Alles, nur bitte keinen Schnee.
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken