Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2005-10-09 12:37:52 - ks
F3 Cup: Champion Elkmann knapp vor Ho-Pin Tung

Sechster Sieg für den bereits feststehenden Champion Peter Elkmann
Peter Elkmann feierte seinen sechsten Sieg im RECARO Formel-3-Cup. Der Steinfurter gewann in der Motorsport Arena Oschersleben den 17. Saisonlauf vor Ho-Pin Tung und Michael Devaney. Bester Rookie wurde nach 19 Runden Martin Hippe als Vierter.

Ho-Pin Tung überrumpelte den nicht gut gestarteten Pole-Sitter Peter Elkmann schon am Start und übernahm Rang eins vor Elkmann und Ferdinand Kool. Der Niederländer setzte sich auf den ersten Metern vor Frank Kechele, an dem im Laufe der ersten Runde auch noch Michael Devaney vorbeizog. In dieser Reihenfolge umrundeten sie bis zur neunten Runde die 3,667 Kilometer lange Motorsport Arena Oschersleben, als Ferdinand Kool mit dem zu überrundenden Petr Samek kollidierte. Dabei schieden beide aus.

Wenig später fiel Frank Kechele nach einem Fahrfehler um zwei Plätze zurück, der Ulmer Rookie war fortan Sechster. Seine beiden Rookie-Kontrahenten Martin Hippe und Pascal Kochem gewannen je eine Position.

Vorne wurde es unterdessen in der Schlussphase noch einmal richtig spannend. Ho-Pin Tung hatte nach einigen Problemen mit Nachzüglern plötzlich Peter Elkmann wieder in seinem Rückspiegel. In der 14. Runde war der Steinfurter schon fast am Chinesen vorbei, doch der JB-Pilot wehrte den Angriff des neuen Champions noch einmal ab. Vier Runden später hatte er jedoch keine Chance mehr: Elkmann zog vorbei. Direkt hinter dem Jo Zeller-Fahrer lauerte Michael Devaney, der sich in den letzten Rennrunden ebenfalls an die Spitze herangearbeitet hatte. Gegen den Iren konnte sich Tung knapp durchsetzen, doch Elkmann konnte er nicht mehr halten.

Nach 19 Runden wurden sie in der Reihenfolge Elkmann, Tung, Devaney abgewinkt. Ab dem vierten Platz folgt ein Quartett, das nur aus Rookies besteht: Martin Hippe, Pascal Kochem, Frank Kechele und Julian Theobald. Kochem tritt nun mit einem Vorsprung von sieben Zählern in der Junior-Wertung auf Martin Hippe zum letzten Saisonrennen am morgigen Sonntag an. In der Trophy-Wertung hat Kevin Fank seinen achten Sieg des Jahres errungen, der Berliner hat nun neun Zähler mehr als sein Teamkollege Christer Jöns.
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken