Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2005-10-01 17:53:44 - ks
DTM: Vier Sterne leuchten im Abendland

Paffett sicherte sich beim Istanbul-Gastspiel die Pole Position
Mercedes-Benz dominierte die Super-Pole bei der DTM-Premiere in Istanbul. Vier Mercedes-Benz Fahrzeuge starten beim Rennen am Sonntag von den ersten vier Plätzen. Von der Pole Position geht Gary Paffett (DaimlerChrysler Bank AMG-Mercedes) in den zehnten Saisonlauf über 32 Runden und 170,81 Kilometer. Der härteste Verfolger des Gesamtführenden, Mattias Ekström (Audi Sport Team Abt Sportsline), verwies seine Marken-Kollegen Bernd Schneider, Bruno Spengler und Jamie Green auf die Plätze. Für seine schnellste Runde benötigte der 24-jährige Brite 1:47,101 Minuten. „Über das Ergebnis meiner Runde bin ich sehr glücklich. Es wird sicher ein spannendes Rennen“, so Paffett.

Der Führende der Gesamtwertung Ekström fuhr die fünftschnellste Zeit. Bester Opel-Fahrer war Manuel Reuter auf Position sechs. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen startet in seiner AMG-Mercedes C-Klasse als Siebter.

In der Gesamtwertung führt Ekström mit einem Punkt Vorsprung vor Paffett. Sollte Ekström in der Türkei gewinnen und sein direkter Konkurrent Paffett nicht in die Punkteränge fahren, wäre der Schwede bereits in Istanbul der Champion der DTM 2005. Allzu wahrscheinlich ist das allerdings nicht. In allen neun Rennen holten Ekström und Paffett bislang Punkte. Fünfmal in Folge standen beide zuletzt auf dem Podium. Bei den vergangenen vier Rennen wechselte jedes Mal die Tabellenführung. Seit Anfang August trennte die zwei Titelaspiranten nie mehr als ein Punkt. Das Rennen auf dem 5,338 Kilometer langen Kurs am Bosporus überträgt die ARD live ab 13.45 Uhr, Start ist um 14 Uhr (15 Uhr Ortszeit).
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken