Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2004-11-26 00:06:24 - ks
WTCC: Hotfiel bestätigt den Einsatz von zwei Ford Focus

Der neue Ford Focus mit dem TeamRS-Rennkit
Das Hotfiel Sport Team startet in der kommenden Saison mit zwei Ford Focus Tourenwagen in der neu ins Leben gerufenen Tourenwagen Weltmeisterschaft. Das in Kirchlengern ansässige Team ist damit das erste, das auf die Rennkits der Ford-Motorsportabteilung TeamRS für den neuen Ford Focus setzt. Auf der Essen Motorshow bestätigte Hotfiel die Einsätze bei allen zehn Rennen der Saison in Oschersleben, Istanbul, Spa, Magny Cours, Brünn, Silverstone (oder Donington), Mexico City und Valencia. Das erste Rennen 2005 findet am 10. April im italienischen Monza statt, das Finale in Macau.

“Wir sind froh, dass Hotfiel unser Angebot angenommen hat, den neuen Ford Focus an den Start zu bringen und wir werden die Rennen mit großem Interesse verfolgen“, so Jost Capito, Director von Ford TeamRS. „Wir hoffen, dass noch einige Teams diesem Beispiel folgen werden und ebenfalls ein Programm auf die Beine stellen.“
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken