Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2001-01-16 22:23:43 - ks
LeMans: Chrysler stellt neuen LMP 900 vor

Chrysler hat heute in Barcelona den neuen LMP 900 Prototypen vorgestellt, mit dem das Oreca Team bereits in diesem Jahr bei den 24-Stunden von LeMans und ausgesuchten ALMS Läufen teilnehmen will. Verpflichtet, um an die großartigen Erfolge der Oreca Chrysler Viper anzuknüpfen, wurden Olivier Beretta und Yannik Dalmas. Die weiteren Besetzungen für die insgesamt drei Fahrzeuge stehen bislang nicht fest. Mit diesem starken Duo hat Chrysler die wohl erfolgreichsten Langstreckenpiloten, die momentan aktiv sind ausgesucht. Beretta, der für Oreca viert Titel einfahren konnte, verlängerte seinen Vertrag, der vierfache LeMans Champion Dalmas unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag.
Die Planung des erfahrenen Sportwagenteams sieht einen Sieg für das Jahr 2002 vor. "Wir werden alles tun, um LeMans 2001 zu gewinnen", zeigt sich Teamchef Hughes de Chaunac sicher. "Alle Vorbereitungen laufen für 2002. Es ist bislang zu früh die Rennen für 2001 zu benennen. Wir planen gegen starke Gegner anzutreten, und die findet man derzeit in der ALMS."
Nachdem Chrysler mit dem Reynard 2k/Q Chassis im vergangenen Jahr nur einen 21. Gesamtrang für sich verbuchen konnte, geht man nun völlig neue Wege. Das Fahrzeug stellt eine komplette Neuentwicklung dar. Verantwortlich für die markante Form des offenen Prototypen zeichnet sich die italienische Rennwagenschmiede.

Die Technischen Eckdaten
Bei dem Triebwerk des Chrysler LMP 900 handelt es sich um einen sechs Liter 90° V8 Motor aus Aluminium. Dieses Aggregat bringt gerade mal 170 Kilogramm auf die Wage. Die Kraft wird über ein sequentielles Xtrac 6-Gang-Getriebe und eine Carbon Kupplung auf die Hinterachse übertragen. Dort bringen 18" Räder, 33x65x18 vorne und 36x71x18 hinten, die Power auf den Asphalt. Das Chassis nach LMP 900 Reglement ist 4.650 Meter lang, 1,998 Meter breit und 1,060 Meter hoch und besteht fast ausschließlich aus Carbon. Zum Stehen kommt der genau 900 Kilogramm schwere Sportwagen mit seinem 90 Liter Tank über mächtige Carbon-Bremsscheiben, die vorne 380 und hinten 355 Millimeter Durchmesser besitzen.
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken