Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24hQ: Doppelsieg und zweimal Podium
24hQ: Unfall beendet Rennen vorzeitig für Marco Seefried
24h Q: Packender Probelauf für das 24h-Rennen
RCN: Klassensieg und schnellste Rundenzeit
GT Masters: Neues Ergebnis beim ersten Rennen
GT Masters: Hofer/Ellis siegen beim Saisonauftakt
VLN: 20. Klassensieg für Mike Jäger
RCN: Mit neuem Fahrzeug und neuer Challenge
VLN: Falken feiert weitere Podiumsplatzierung
VLN: GT4-Klassensieg für Mettler/Eichenberg im Sorg-M4
VLN: Doppelpodium für Mühlner Motorsport
VLN: ROWE RACING feiert ersten BMW-Sieg 2018
VLN: Erneut zwei Wochenspiegel-Ferrari am Start
VLN: Kunterbunte Vielfalt beim zweiten Lauf
WRC: Tour de Corse: Heimspiel für den Citroën C3 WRC
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2001-01-02 12:19:15 - ks
24h-Daytona: Warnecke startet mit Porsche

Er kann es einfach nicht lassen. Mark Warnecke erhält von Porsche die Gelegenheit, von Donnerstag bis Samstag am Vortraining zum 24-Stunden-Klassiker von Daytona teilzunehmen. «Ich habe mich riesig gefreut, als mir Porsche das Angebot gemacht hat, den Test zu fahren», sagte der Medizinstudent, Brust-Weltrekordler und Hobby-Rennfahrer. Auch wenn es sich dabei nur um das Vortraining zum eigentlichen Rennen am ersten Februar-Wochenende handelt, dürfte das der bisherige Höhepunkt seiner noch jungen Rennfahrerkarriere sein. Porsche hat eine gute Meinung von Warnecke, der in der vergangenen Saison im VW New Beetle-Cup für beachtliche Ergebnisse gesorgt hat und beim Großen Preis von Deutschland in Hockenheim im VIP-Auto des Supercup angetreten ist. «Er ist eine Bereicherung für den Porsche- Sport. Es ist beeindruckend, mit welcher Professionalität er das Thema Motorsport angeht», lobte Pressesprecher Jürgen Pippig Warnecke. Warnecke wird in Daytona in einem Porsche 911 GT3 R Platz nehmen. Dafür wird sich Alwin Springer, Porsche-Motorsportdirektor für Nordamerika, persönlich kümmern. Ein Start beim Langstreckenklassiker steht hingegen noch in den Sternen. „Wenn es in einem Top-Team eine Möglichkeit gibt, ist dies sicher zu überlegen“, äußerte sich Warnecke. Für den Kurzbahn-Weltmeister von 1995 und 2000 und mehrfachen Europameister steht derzeit die Vorbereitung auf die Schwimm-Weltmeisterschaft im Sommer in Japan auf dem Programm.
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken