Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
DRyM: Internationale Top-Talente im Opel Rallye Cup 2018
Div.: Jaguar setzt die Produktion des D-Type fort
VLN/24h: Das HARIBO RACING TEAM sagt Tschüss!
GT Masters: 2018 mit vollem Feld
12h Bathurst: Audi Sport Team WRT feiert Premieren-Sieg
DRyM: Peugeot startet mit Marijan Griebel/Alex Rath
24h Dubai: PoLe Racing startet mit Platz fünf
24h Dubai: Sorg Rennsport stellt den besten BMW M4 GT4
Div.: Porsche trauert um Dan Gurney
24h Dubai: Erfolgreicher Saisonstart für Bonk Motorsport
24h Dubai: Zweiter Platz für Manthey-Racing
Dakar: Peugeot-Doppelführung zum Ruhetag
Dakar: Tagessieg für Peugeot, Aus für Loeb/Elena
OGP: Termin für den AvD-Oldtimer-Grand-Prix steht fest
RCN: Kraus/Strycek starten im Opel Astra TCR
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2003-07-23 13:14:52 - ks
WRC: Jostes schnuppert im Citroën Saxo WM-Luft

Die Vorfreude von Jostes auf das WM-Gastspiel in Deutschland ist kaum zu übertreffen
Nach vier Läufen zur Deutschen Rallye-Meisterschaft, in denen Rainer Jostes mit insgesamt 16 Bestzeiten und einem Tagessieg in seiner Klasse auf sich aufmerksam gemacht hat, darf der Citroën-Werkspilot zusammen mit Beifahrer Jan Enderle erstmals WM-Luft schnuppern. Vom 25. bis zum 27. Juli startet der 24 Jahre alte Nachwuchs-Fahrer der Citroën Deutschland AG im Cockpit des Saxo Super 1600 beim achten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft, der ADAC Rallye Deutschland.

Die Vorfreude von Rainer Jostes auf das einzige WM-Gastspiel in Deutschland, bei dem auch die Sportabteilung des Mutterkonzerns aus Frankreich mit vier Xsara WRC am Start sein wird, ist kaum zu übertreffen. „Citroën gibt uns eine fantastische Chance, für die ich mich mit einem guten Ergebnis bedanken will“, bekennt der Sauerländer aus Finnentrop. „395 WP-Kilometer auf 22 Prüfungen sind eine anstrengende Aufgabe und entsprechen der Distanz von zwei bis drei DM-Läufen am Stück, vom qualitativen Aspekt der hochwertigen Strecken einmal ganz zu schweigen.“ Längst hat der Citroën-Werksfahrer bereits eine intensive Vorbereitungsphase begonnen. „Ich habe mein Trainingspensum erhöht, laufe viel und bin oft im Fitness-Studio“, verrät Jostes. Den Ansporn, vor großem Publikum zu fahren, spürt der Saxo-Pilot schon deutlich. „225.000 Zuschauer waren im vergangenen Jahr an den Strecken. Vor einer so fantastischen Kulisse können wir das Dauer-Duell aus der deutschen Meisterschaft mit Renault-Pilot Carsten Mohe in der Super-1600-Klasse fortsetzen. Es wird garantiert spannend.“

Am vergangenen Freitag unterzog Rainer Jostes den 205 PS starken Saxo Super 1600 einem letzten Test. Als Einsatzteam fungiert wie auch bei den deutschen Meisterschaftsläufen die belgische Mannschaft LDT von Willy Lux unter Aufsicht des Sportlichen Leiters der Citroën Deutschland AG, Harald Demuth.


Verwandte News:
Gaßner: „Deutschland Rallye große Herausforderung“

Schwarz will die Trendwende

Bremsenauslese beim Moselwein
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken