Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24h Austin: Nächster Titelgewinn für Max Edelhoff
24h Austin: Starker zweiter Platz im BMW M235i Cup
24h Austin: Klassensieg und Vizetitel für PoLe Racing Team
RKA: Georg Berlandy macht das Dutzend voll
RKA Gold-Cup: Erster Sieg für Dirk Krüger
VLN: Terminkalender 2018 steht
RKA: Berlandy/Schmitt mit Startnummer 1
VLN: Am Ende fehlte das Quäntchen Glück bei Sorg
VLN: Torsten Kratz mit seinem erfolgreichsten Jahr
VLN: Michael Schrey feiert die Titelverteidigung
Rallye Masters: Max Schumann gewinnt
ERC: Kristensson neu im ADAC Opel Rallye Junior Team
Adam Cup: Kristensson feiert den Titel
DRyM: Dinkel gewinnt ADAC 3-Städte-Rallye
VLN: Topstars geben sich ein Stelldichein
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2002-09-24 12:53:19 - ks
Supercup: Die Entscheidung fällt in Indianapolis

Stéphane Ortelli haushoher Favorit
Die Entscheidung im Rennen um den Porsche-Michelin-Supercup 2002 fällt beim Finale im legendären Indianapolis. Als haushoher Favorit ist der Monegasse Stéphane Ortelli am Start. Nach Siegen in Spanien, Deutschland und Belgien und zwei dritten Plätzen (Österreich, Ungarn) sowie weiteren guten Resultaten führt der 32-jährige Rennfahrer mit 24 Punkten Vorsprung die Tabelle an.

Marco Werner folgt auf Platz zwei vor dem Italiener Alessandro Zampedri. Der 36-jährige Renn-Profi verringerte vor zwei Wochen im italienischen Monza seinen Punkte-Rückstand auf Ortelli mit einem klaren Sieg, seinem dritten in der aktuellen Saison nach Österreich und Ungarn.

Theoretische Chancen auf den Gesamtsieg hat noch der Italiener Alessandro Zampedri, der die Saison mit zwei zweiten Plätzen in Imola und Spanien stark begann und dann regelmäßig punktete. 1994 bis 1996 war der jetzt 32-Jährige beim 500-Meilen-Rennen am Start. 1996 wurde er nach einem Unfall bei einem Rennen, das er lange anführte, noch als Vierter gewertet. Für Zampedri bedeutet die Rückkehr nach Indianapolis mit Porsche "die Rückkehr an einen unvergleichlichen Ort. Hier erlebte ich die schönsten und die dunkelsten Stunden meiner Karriere. Ich liebe Indy noch immer."

Anders als bei den europäischen Rennwochenenden, stehen in Indy zwei Läufe auf dem Programm. Am Samstag und am Sonntag geht es jeweils um volle Punkte. Die Startreihenfolge wird am Freitag ermittelt. Im ersten Zeittraining geht es um die Startplätze für Samstag, die zweite Trainingssitzung entscheidet über die Aufstellung am Sonntag.


Verwandte News:
Sieg für Werner, Titelentscheidung vertagt

Marco Werner Trainingsschnellster

Ortelli vergrößert mit Sieg seinen Vorsprung
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken