Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24h Austin: Nächster Titelgewinn für Max Edelhoff
24h Austin: Starker zweiter Platz im BMW M235i Cup
24h Austin: Klassensieg und Vizetitel für PoLe Racing Team
RKA: Georg Berlandy macht das Dutzend voll
RKA Gold-Cup: Erster Sieg für Dirk Krüger
VLN: Terminkalender 2018 steht
RKA: Berlandy/Schmitt mit Startnummer 1
VLN: Am Ende fehlte das Quäntchen Glück bei Sorg
VLN: Torsten Kratz mit seinem erfolgreichsten Jahr
VLN: Michael Schrey feiert die Titelverteidigung
Rallye Masters: Max Schumann gewinnt
ERC: Kristensson neu im ADAC Opel Rallye Junior Team
Adam Cup: Kristensson feiert den Titel
DRyM: Dinkel gewinnt ADAC 3-Städte-Rallye
VLN: Topstars geben sich ein Stelldichein
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2002-09-13 11:52:19 - ks
F3: Trennung: Marc Benz und Swiss Racing

(c) ts photo
Marc Benz brachte nicht die erwarteten Leistungen
Marc Benz und das Swiss Racing Team haben sich getrennt. Vier Rennen vor dem Saisonende sucht das Team um Othmar Welti nun nach einer Alternative, das dritte Cockpit neu zu besetzten. „Wir haben intensive Gespräche geführt und nach einer Lösung für einen weiteren Verbleib von Marc in unserem Team gesucht. Leider war die restliche Saison nicht mehr zu finanzieren“, so Teamchef Othmar Welti. Die finanziellen Probleme begannen bei Marc Benz mit dem ausbleibenden sportlichen Erfolg. „Es waren einfach keine potenziellen Sponsoren zu finden, die unter diesen Umständen die letzten vier Saisonrennen finanziert hätten“, kommentiert Marc Benz die Situation. Der Schweizer wurde im vergangenen Jahr Vizemeister im Formel-Renault-Eurocup und wagte daraufhin den Sprung in die Int. Deutsche Formel-3-Meisterschaft. Wo sein Weg nun hinführen wird, ist derzeit noch unklar.

Verwandte News:
Timo Glock triumphiert in der Steiermark

Gary Paffett - sechster Sieg und fast Meister

Paffett ist nicht zu stoppen
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken