Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
ERF: Sechs Motoren, drei Starts, zwei Autos und ein Fahrer
24h: Mathol: Starke Vorstellung in der Eifel
24h: SP7-Klassensieg für PROsport
24h: Bonk Motorsport verpasste Klassensieg knapp
24h: Zwei Klassensiege für Sorg beim Saisonhöhepunkt
24h: Torsten Kratz feierte zwei Klassensiege in einem Rennen
24h: Manthey-Porsche feiert Rekordsieg Nummer sechs
RCN: Gesamtsieg für Ralf Kraus und Volker Strycek
24h: Laurens Vanthoor holt Pole Position für Manthey
24h: 43 Porsche beim größten deutschen Automobilrennen
24h: Traumpaar auf der Nürburgring Nordschleife
Rallye Masters: Markus Drüge übernimmt Führung
DRyM: Dinkel gewinnt Rallye-Länderduell gegen Niederlande
24h: Dunlop auf Mission Titelverteidigung
24h: Größtes Festival des Jahres
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2002-09-09 23:10:11 - thb
Berg Cup: Tschager und Chamberod Meister

Lionel Regal wurde im Reynard 96D Mugen Zweiter
Den Endlauf zur Berg EM und zur französischen Bergmeisterschaft, vom Elsässischen Turckheim, 5,95 km auf den „Trois Epis“, gewann der bereits als Landesmeister feststehende Franzose Bernard Chamberod knapp vor seinen Landsleuten, dem neuen Vize-Meister Lionel Regal und Fabien Frantz (alle Reynard F3000). Chamberod musste mit 30 Kilo Zusatzgewicht antreten.

Der alte und neue Europameister Franz Tschager aus Italien lenkte seinen Werks-Osella BMW CN hinter Formel 2 Pilot Bruno Bazaud (Martini BMW) auf Rang fünf der Gesamtwertung. Zweitschnellster Sportwagen war Fabien Frantz Bruder Cyrille im Osella BMW CN. Bester Deutscher wurde Alexander Hin (Reynard Judd F3000) auf Platz 12 und das nach absolvierter Meisterschule und fast einem Jahr Rennpause.

Roland Wanek (BMW M3 Coupe) wurde in der Gruppe N hinter Lokalmatador Fabrice Marchal (BMW M3) zweiter. Der neue Europameister der Tourenwagen Piergiorgio Bedini war wie sein Punkgleicher Rivale Nico Pulic, nicht am Start. Der Monegasse Bedini sicherte sich den Titel aufgrund des besseren Streichresultats. KW Berg-Cup Pilot Egidio Pisano beherrschte die Gruppe H-Wertung nach belieben.


Verwandte News:
Stenger alter und neuer Meister
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken