Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24h Austin: Nächster Titelgewinn für Max Edelhoff
24h Austin: Starker zweiter Platz im BMW M235i Cup
24h Austin: Klassensieg und Vizetitel für PoLe Racing Team
RKA: Georg Berlandy macht das Dutzend voll
RKA Gold-Cup: Erster Sieg für Dirk Krüger
VLN: Terminkalender 2018 steht
RKA: Berlandy/Schmitt mit Startnummer 1
VLN: Am Ende fehlte das Quäntchen Glück bei Sorg
VLN: Torsten Kratz mit seinem erfolgreichsten Jahr
VLN: Michael Schrey feiert die Titelverteidigung
Rallye Masters: Max Schumann gewinnt
ERC: Kristensson neu im ADAC Opel Rallye Junior Team
Adam Cup: Kristensson feiert den Titel
DRyM: Dinkel gewinnt ADAC 3-Städte-Rallye
VLN: Topstars geben sich ein Stelldichein
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2002-09-09 23:10:11 - thb
Berg Cup: Tschager und Chamberod Meister

Lionel Regal wurde im Reynard 96D Mugen Zweiter
Den Endlauf zur Berg EM und zur französischen Bergmeisterschaft, vom Elsässischen Turckheim, 5,95 km auf den „Trois Epis“, gewann der bereits als Landesmeister feststehende Franzose Bernard Chamberod knapp vor seinen Landsleuten, dem neuen Vize-Meister Lionel Regal und Fabien Frantz (alle Reynard F3000). Chamberod musste mit 30 Kilo Zusatzgewicht antreten.

Der alte und neue Europameister Franz Tschager aus Italien lenkte seinen Werks-Osella BMW CN hinter Formel 2 Pilot Bruno Bazaud (Martini BMW) auf Rang fünf der Gesamtwertung. Zweitschnellster Sportwagen war Fabien Frantz Bruder Cyrille im Osella BMW CN. Bester Deutscher wurde Alexander Hin (Reynard Judd F3000) auf Platz 12 und das nach absolvierter Meisterschule und fast einem Jahr Rennpause.

Roland Wanek (BMW M3 Coupe) wurde in der Gruppe N hinter Lokalmatador Fabrice Marchal (BMW M3) zweiter. Der neue Europameister der Tourenwagen Piergiorgio Bedini war wie sein Punkgleicher Rivale Nico Pulic, nicht am Start. Der Monegasse Bedini sicherte sich den Titel aufgrund des besseren Streichresultats. KW Berg-Cup Pilot Egidio Pisano beherrschte die Gruppe H-Wertung nach belieben.


Verwandte News:
Stenger alter und neuer Meister
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken