Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24h Austin: Nächster Titelgewinn für Max Edelhoff
24h Austin: Starker zweiter Platz im BMW M235i Cup
24h Austin: Klassensieg und Vizetitel für PoLe Racing Team
RKA: Georg Berlandy macht das Dutzend voll
RKA Gold-Cup: Erster Sieg für Dirk Krüger
VLN: Terminkalender 2018 steht
RKA: Berlandy/Schmitt mit Startnummer 1
VLN: Am Ende fehlte das Quäntchen Glück bei Sorg
VLN: Torsten Kratz mit seinem erfolgreichsten Jahr
VLN: Michael Schrey feiert die Titelverteidigung
Rallye Masters: Max Schumann gewinnt
ERC: Kristensson neu im ADAC Opel Rallye Junior Team
Adam Cup: Kristensson feiert den Titel
DRyM: Dinkel gewinnt ADAC 3-Städte-Rallye
VLN: Topstars geben sich ein Stelldichein
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2002-09-08 15:15:18 - ks
Carrera Cup: Stippler triumphiert auf dem A1-Ring

Stippler wahrt mit erstem Saisonsieg seine Cup-Chancen
Nach seinem ersten Saisonsieg auf dem A1-Ring in Österreich ist Frank Stippler aus Bad Münstereifel auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt und der einzige Fahrer, der dem Spitzenreiter, Marc Lieb, beim Saisonfinale in Hockenheim (6. Oktober) den Gesamtsieg noch streitig machen kann.

Vom ersten Startplatz aus übernahm Stippler, der 2002 bereits drei zweite und zwei dritte Plätze erreichte, sofort die Führung. Zunächst verteidigte er seine Position gegen den Briten Adam Blair. In der Schlussphase wehrte sich der 27-Jährige erfolgreich gegen Alexander Grau.

Grau (Spanien) nahm das 19-Runden-Rennen von Startplatz sieben auf und arbeitete sich bis zum Ziel in den Windschatten des Führenden vor, während seine im Training schnelleren Konkurrenten zurück- oder ausfielen: Adam Blair (England) rollte in Runde 15 aus, nachdem er sich auf Position vier liegend verschaltet hatte. Pierre Kaffer (Burgbrohl), der Trainingssechste, erwischte einen schlechten Start und war danach einmal neben der Stecke. Wolf Henzler (Nürtingen) unterlag Grau im Zweikampf, und auch Marc Lieb (Niefern) gab den Attacken des Wahl-Spaniers nach.

Tabellenführer Marc Lieb konzentrierte sich als Viertschnellster des Trainings ganz darauf, seinen Porsche sicher zum Ziel zu bringen und fuhr ein behutsames Rennen, das auf Position drei endete. Damit ist Lieb beim Finale Favorit im Kampf um den Gesamtsieg.

Mike Rockenfeller (Neuwied) als Trainings-Zweiter beendete das Rennen auf Position sechs. Der 18-Jährige verschaltete sich in der Startphase, fiel zurück, konnte dann aber trotz Motor-Aussetzern zahlreiche Plätze gut machen.

Frank Stippler (Sieger): "Dieser Sieg hing an einem seidenen Faden. Ab etwa Runde acht ließ sich der dritte Gang nur noch ganz langsam einlegen. Meine Verfolger kamen immer näher heran. Jetzt bin ich überglücklich, dass ich endlich meinen ersten Saisonsieg geschafft habe."

Alexander Grau (Platz zwei): "Auch ich fuhr eine Zitterpartie. Marc Lieb und ich sind irgendwann aneinander geraten, dabei beschädigte ich einen meiner Reifen. Mit dem schleichenden Plattfuß schaffte ich es gerade so über die Distanz. Eine Runde später wäre Schluss gewesen."

Marc Lieb (Platz drei): "Als ich in der Endphase das blau-weiße Auto von Alex Davison neben mir sah, dachte ich, es wäre Pierre Kaffer. Ich bin tausend Tode gestorben. Ansonsten bin ich sehr, sehr behutsam gefahren, vielleicht ein wenig zu zaghaft, sonst hätte ich meine Position nicht an Sandy Grau verloren."


Verwandte News:
Frank Stippler auf Startplatz eins

Marc Lieb haushoher Favorit

Frank Stippler auf Startplatz eins
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken