Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
24h Austin: Nächster Titelgewinn für Max Edelhoff
24h Austin: Starker zweiter Platz im BMW M235i Cup
24h Austin: Klassensieg und Vizetitel für PoLe Racing Team
RKA: Georg Berlandy macht das Dutzend voll
RKA Gold-Cup: Erster Sieg für Dirk Krüger
VLN: Terminkalender 2018 steht
RKA: Berlandy/Schmitt mit Startnummer 1
VLN: Am Ende fehlte das Quäntchen Glück bei Sorg
VLN: Torsten Kratz mit seinem erfolgreichsten Jahr
VLN: Michael Schrey feiert die Titelverteidigung
Rallye Masters: Max Schumann gewinnt
ERC: Kristensson neu im ADAC Opel Rallye Junior Team
Adam Cup: Kristensson feiert den Titel
DRyM: Dinkel gewinnt ADAC 3-Städte-Rallye
VLN: Topstars geben sich ein Stelldichein
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2002-09-06 12:00:55 - jh
Junior Cup: YoungStars im Schlussspurt

Ronny Amm reist als Tabellenführer nach Bayern
Bei der ADAC Niederbayern-Rallye mit Start und Ziel in Außernzell wird vom 13. – 14. September der vorletzte Lauf zum ADAC Rallye Junior Cup 2002 ausgetragen. Auf den neun Wertungsprüfungen über 82 Kilometer könnten erste Vorentscheidungen fallen. Als Tabellenleader reist Ronny Amm nach Bayern, der 25jährige geht mit einer gehörigen Portion neuer Routine an den Start. Bei der ADAC-Rallye Deutschland, dem ersten WM-Lauf auf heimischen Boden, belegte er Ende August im 1600er Citroën Saxo den bemerkenswerten zweiten Platz in der zusammengelegten 2-Liter-Klasse.

„Ich denke, dass wir uns durch die 400 WP-Kilometer innerhalb von nur drei Tagen deutlich weiterentwickelt haben,“ so der Thüringer. Beim letzten Cup-Lauf büßte er durch einen Ausrutscher 10 Punkte seines Vorsprunges ein, „wir werden uns diesmal an dem Tempo von Vladan orientieren“, gibt er die Marschroute gemeinsam mit Co-Pilot René Tonn aus. Für den Cup-Zweiten Vladan Vasiljevic ist die Niederbayern fast ein Heimspiel, kommt er doch aus dem knapp 50 Kilometer entfernten Regensburg. „Es ist angenehm, fast vor der Haustür zu fahren, das hat zudem den Vorteil, dass uns viele Fans begleiten werden. Für mich zählt allerdings nur der erste Platz, nur dann habe ich noch eine Chance auf den Cup-Sieg,“ erklärt der Polo-Pilot.

Sollten beide patzen hat aber auch Rainer Jostes im Citroën Saxo VTS mit einem guten Laufergebnis noch realistische Chancen zu gewinnen. Spannung herrscht auch beim Kampf um den Titel des besten Neueinsteigers. Hier liegen die schnellsten Rookies Maik Steudten im Citroën und Sebastian Vollak im VW Polo punktgleich auf dem vierten Gesamtrang. Ein Heimspiel ist die Rallye Niederbayern auch für die Zwillinge Florestan und Sebastian Schindler. Die beiden 19jährigen aus Reichertsheim belegen derzeit die Plätze 11 und 14 in der Tabelle, mussten aber wegen ihrer Abiturprüfungen jeweils zwei Läufe auslassen.


Verwandte News:
Vollak gewinnt unter der Wartburg
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken