Startseite
Motorsport Markt
Motorsport News
Motorsport News
RCN: Kraus/Strycek starten im Opel Astra TCR
RAC Rally: Second McCormack win after 2012
WEC: Porsche-GT-Piloten Zweite in der Weltmeisterschaft
DRyM&Masters: Der Kalender 2018 steht fest
24h Austin: Nächster Titelgewinn für Max Edelhoff
24h Austin: Starker zweiter Platz im BMW M235i Cup
24h Austin: Klassensieg und Vizetitel für PoLe Racing Team
RKA: Georg Berlandy macht das Dutzend voll
RKA Gold-Cup: Erster Sieg für Dirk Krüger
VLN: Terminkalender 2018 steht
RKA: Berlandy/Schmitt mit Startnummer 1
VLN: Am Ende fehlte das Quäntchen Glück bei Sorg
VLN: Torsten Kratz mit seinem erfolgreichsten Jahr
VLN: Michael Schrey feiert die Titelverteidigung
Rallye Masters: Max Schumann gewinnt
Alle Motorsport News...
Features
Eifel Rallye Festival 2016
RAC Rallye 2010
Autoluojus Ralli Pori
38. ADAC Rallye Oberehe
20. Rallye Zorn
Featureübersicht
Bücher und Multimedia
DTM Race Driver 3: Create & Race für Nintendo DS ab sofort im Handel erhältlich
Forza Motorsport 2 ab Mai in den Regalen
"Mensch Schumi"
Übersicht
Motorsport 2000 Intern
Impressum
Email
Seitenanfang
 
2000-09-30 02:25:20 - ks
ALMS: Terminkalender ausgebaut

Die American LeMans Series (ALMS), die sich in den letzten zwei Jahren als Garant für spannende Sportwagenrennen hervorgetan hat, wird 2001 den Terminkalender erweitern. Die dritte Saison besteht aus neun Rennen in Nordamerika, sieben davon in den USA, zwei Rennen in Europa und jeweils ein Rennen in Australien und Asien. "Wir freuen uns, die Qualität und Spannung unserer Langstreckenrennen neuen Zuschauern in der ganzen Welt und den Fans, die die Serie von Begin an unterstützt haben, zugänglich zu machen", freut sich der Don Panoz, der Vater der ALMS über die Steigerung.
Der Höhepunkt wird, wie schon in den Jahren zuvor, das "Petit LeMans" in Road Atlanta sein. Auch das historische 12-Stunden-Rennen von Sebring steht natürlich wieder auf dem Programm. In Europa startet die ALMS am 20. Mai in Jarama (Spanien) und am 14. April auf einer bislang nicht benannten Rennstrecke in Europa. Im November gastieren die Sportwagen auf dem GP-Kurs von Malaysia, das Saisonfinale findet am 2. Dezember in Adelaide (Australien) statt.
Für die Endwertung am Jahresende zählen die besten 10 Ergebnisse der insgesamt 13 Veranstaltungen. Die Teilnehmer an mindestens neun Veranstaltungen erhalten eine Reisekosten-Aufwandsentschädigung vom Serienbetreiber.
Wie in den Jahren zuvor, begünstigt die ALMS Teilnehmer an den 24-Stunden von LeMans. Die Sieger von bestimmten Veranstaltungen in den Kategorien LMP, GTS und GT qualifizieren sich automatisch für den Endurance Klassiker in Frankreich.
Die Sonderwertung ELMS, European LeMans Series, wird 2001 zum ersten Mal eigene Läufe in Europa austragen. Der Saisonstart der ELMS findet gemeinsam mit den ALMS Teilnehmern in Sebring beim 12h-Rennen statt. Danach tourt die Splitterserie durch Spanien, Portugal, Österreich und Italien, um den Saisonabschluss dann wieder gemeinsam mit der Mutterserie in Road Atlanta und Adelaide zu fahren.
ALMS Termine: 04.03. Texas Motor Speedway, 17.03. Sebring Int. Raceway, 14.04. (wird noch vergeben), 20.05. Circuito de Jarama, 04.08. Portland Int. Raceway, 19.08. Mosport Int. Speedway, 25.08. Circuit Mont Tremblant, 09.09. Laguna Seca Raceway, 06.10. Petit LeMans / Road Atlanta, 21.10. Lowes Motor Speedway, 11.11. Sepang Int. Circuit, 02.12. Adelaide Street Circuit.
ELMS Termine: 12.03. Sebring Int. Raceway, 14.04. (wird noch vergeben), 20.05. Circuito de Jarama, 15.07. Autodromo Fernanda Pires da Silva, Estoril, 05.08. Salzburgring, 02.09. Autodromo di Vallelunga, 06.10. Road Atlanta, 02.12. Adelaide Street Circuit.
Artikel per Email versendenArtikel per Email versenden
Artikel druckenArtikel drucken